Cranberry – Cantuccini

Cranberry – Cantuccini

8. April 2019 Heilkräuter 0

Cantuccini sind schnell selber gemacht. Jetzt zur Adventszeit gebe ich etwas Lebku­chen­gewürz und Cranberrys dazu.

Wenn ich Cantuccini das Jahr über backe, nehme ich nur die ganzen Mandeln. In einer Dose können Sie Cantuccini mindestens 4-6 Wochen aufbewahren.

Sie benötigen folgende Zutaten:

125 g Mehl

1 Msp Backpulver

1 Teel.Lebkuchengewürz

1/2 Tonkabohne mit der Muska­treibe gerieben

1 Prise Salz

1 kleines Ei

60 g Zucker

25 g kalte Butter

75 g ganze Mandeln

75 g Cranberrys

Das Mehl mit dem Backpulver und den Gewürzen mischen. Auf ein Backbrett oder die Arbeits­fläche häufen und in die Mitte eine Mulde formen. Das Ei und den Zucker hineingeben, die Butter in kleine Stücken schneiden und darum verteilen.

Mit einem großen Messer die Zutaten durch­hacken, bis ein krümeliger Teig entsteht, dann rasch mit den Händen zu einer Kugel formen.

Die Mandeln und die Cranberrys unter den Teig kneten.

Den Teig in 2 Rollen á etwa 3 cm Durch­messer formen und auf ein gefettetes Backblech leben. Bei 180°C 25-30 Minuten backen. Die Teigrollen aus dem Backofen nehmen und etwas abkühlen lassen.

Mit einem scharfen Messer in Scheiben schneiden, die Scheiben sollten etwa 1 cm breit sein. Die Scheiben auf das Backblech legen und weitere 15 Minuten lang backen. Zum Auskühlen auf ein Kuchen­gitter legen und danach in einer verschlossenen Dose aufbewahren.

Lecker sind die Cantuccini auch mit getrockneten Feigen, anstelle der Cranberrys.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.